Aktenvernichter

sofort lieferbar

Welchen Aktenvernichter wählen?

Warum brauche ich einen Aktenvernichter?

Spätestens seit der DSGVO sind personenbezogene Daten ein kritisches Thema in jeder Firma. Unternehmen müssen die Datenhandhabung analysieren, optimieren und Schwachstellen neutralisieren. Sobald Dokumente mit persönlichen Daten nicht mehr benötigt werden, muss die Firma sie entsorgen, damit sie nicht in die falschen Hände geraten. Unterlagen einfach in den Müll zu werfen, ist aber keine sichere und DSGVO-konforme Option. Hier kommen Aktenvernichter ins Spiel.

Hier erfährst du, wie du den optimalen Schredder für dein Büro findest.

Welche Unterschiede gibt es bei Aktenvernichtern?

Der wichtigste Unterschied zwischen den verschiedenen Aktenvernichtern ist deren DIN-Norm. Sie beschreibt, wie stark das Gerät Papier vernichtet und wie hoch der Datensicherheitsgrad nach der Entsorgung ist. Die Norm wird auf einer Skala von P-1 bis P-7 definiert, wobei P-1 für die geringste und P-7 für die höchste Sicherheitsstufe steht.

Ein Schredder zerschneidet Papier je nach Skala in Streifen, Schnipsel oder sogar Mikroschnipsel. Für Dokumente mit personenbezogenen Daten brauchst du ein Gerät, das das Papier mindestens nach P-3 zerkleinert und nur noch Schnipsel ausspuckt. Du solltest noch weitere Unterschiede bei den Aktenvernichtern beachten:

  • Die Größe des Schnittgutbehälters: Sie liegt normalerweise zwischen 5 und 50 Litern. Je größer der Behälter ist, desto seltener musst du ihn leeren.

  • Art der Papierzufuhr: Die meisten Modelle schaffen Druckerpapier und Dokumente bis DIN-A4.

  • Kapazität: Die Anzahl der Blätter, die dein Aktenvernichter auf einmal zerkleinern kann.

  • Geräuschpegel während des Betriebs.

  • Länge des Dauerbetriebs im Verhältnis zur Ruhezeit.

Beim Aktenvernichter gibt es noch mehr zu beachten.

Welche Funktionen bietet ein Aktenvernichter noch?

Neben Papier schneiden einzelne Schredder auch Heft- und Büroklammern. Außerdem schaffen stärkere Modelle auch CDs, DVDs, Kreditkarten und Disketten. Ist eine Start/Stopp-Option dabei, startet das Gerät automatisch, wenn sein Sensor Papier im Einzugsschacht erkennt. Der Schredder stoppt auch automatisch, sobald er seine Aufgabe erledigt hat.

Top-Modelle bieten eine Rücklauffunktion. Sie transportiert das Papier wieder in die andere Richtung, falls mal Papierstau wie beim Drucker entsteht. Außerdem haben die meisten Aktenvernichter Sicherheitsfunktionen, um Kinder und Haustiere vor Verletzungen zu schützen. Sensoren erkennen zum Beispiel, wenn ein Finger eingeführt wird, und stoppen die Maschine automatisch. Einige Modelle kommen mit Rädern und lassen sich deshalb leicht von Ort zu Ort bewegen.

Viele interessante Aktenvernichter und tolles Office-Equipment findest du bei x-kom.

* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten.