Cooling-Sets

sofort lieferbar

All-in-One-Wasserkühlung für den PC: maximale Leistung bei minimaler Temperatur

Welche Vorteile bietet die All-in-One-Wasserkühlung?

All-in-One-Wasserkühlungen finden sich vor allem in Workstations und Gaming-PCs, also dort, wo maximale Leistung wichtig ist. Wenn du das Maximum aus CPU, Grafikkarte und RAM rausquetschen willst, hilft dir dabei eine PC-Wasserkühlung. Sie kann nämlich Wärme wirkungsvoller ableiten als luftbasierte Systeme. Erst so lässt sich das volle Potenzial der Hardwarekomponenten erwecken, ohne eine Überhitzung zu verursachen.

Zudem sehen viele Kühlelemente richtig nice aus und können das PC-Gehäuse stark aufwerten. Wenn du also Modder bist und dir einen individuellen Rechner gestalten willst, werden dir RGB-Licht und bunte Flüssigkeit in Plexiglasröhrchen sicher gefallen.

All-in-One-Wasserkühlungssets oder Custom-Wasserkühlung?

Eine PC-Wasserkühlung basiert auf einem Radiator, auf Kühlkörpern für CPU und GPU sowie auf Schläuchen, Röhrchen und diversen Verbindungen. Dabei sind auch ein Ausgleichsbehälter und eine Pumpe. Um Wärme noch stärker abzuleiten, werden Radiatoren durch Lüfter unterstützt. Möchtest du deinen PC mit Flüssigkeit kühlen, kannst du aus fertigen All-in-One-Wasserkühlungssets wählen oder dich für eine Custom-Wasserkühlung entscheiden.

In der ersten Variante bietet dir der Hersteller alle Elemente in einem festen, geschlossenen Kreislauf. Das heißt, du bekommst ein komplettes Set aus zueinander passenden Bestandteilen. Eine gute Lösung, wenn du neuer Overclocker bist. Die zweite Option bedeutet, dass du dir eine PC-Wasserkühlung aus unterschiedlichen Einzelteilen wie Röhrchen oder Kühlkörpern selbst aussuchst und zusammenbaust. Daher hast du hier mehr Gestaltungsfreiheit für kreative Lösungen.

Brauche ich eine Custom-Wasserkühlung?

In den meisten Fällen ist eine fertige All-in-One-Wasserkühlung absolut ausreichend und schafft die gleichen Temperaturen wie eine Custom-Wasserkühlung. Wenn du aber Prozessor oder GPU übertakten willst, ist eine Custom-Lösung die bessere Option. Beim Overclocking kommen All-in-One-Systeme nämlich schnell an die Grenzen. Willst du den Computer stark übertakten, um an Wettbewerben teilzunehmen und ordentliche Temperaturen erreichen, bau dir unbedingt eine Custom-Wasserkühlung. Die nötigen Einzelteile findest du bei uns.

Welche Bauteile brauche ich für eine PC-Wasserkühlung?

Eine PC-Wasserkühlung besteht aus mehreren Bauteilen. Zunächst brauchst du einen Radiator und Kühlkörper für CPU und GPU. Hier solltest du auf keinen Fall sparen, denn diese Teile haben großen Einfluss auf die gesamte Kühlleistung.

Dann benötigst du einen Ausgleichsbehälter, der den Wasserdruck auf einem entsprechenden Level hält. Die Behälter gibt es mit oder ohne Pumpe. Entscheidest du dich für die zweite Variante, brauchst du eine separate Pumpe.

Dann kommt noch Zubehör für die Custom-Wasserkühlung wie Schläuche und Verbindungsstücke. Außerdem brauchst du einen Lüfter für den Radiator und eine Kühlflüssigkeit wie destilliertes Wasser.

Bekannte Hersteller für All-in-One-Wasserkühlung

Auf der Suche nach einer All-in-One-Wasserkühlung für deinen PC wirst du folgende Marken antreffen:

  • Asus
  • MSI
  • Corsair
  • Thermaltake
  • Noctua
  • Silver Monkey
  • Fractal Design
  • SilentiumPC
  • be quiet!
  • Arctic
  • Alphacool
  • EK Waterblocks

Sieh dich bei x-kom um und du findest sicher eine starke All-in-One-Wasserkühlung. Vielleicht gefallen dir auch unsere CPU-KühlerGehäuselüfter und andere Lösungen aus dem Bereich der PC-Kühlung. Als Laptop-Besitzer gefallen dir sicher Kühlpads und unser Ratgeber "Laptop-Kühlung verbessern".

* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten.