Kategorien in: Festplatten & SSD




SSD und HDD Festplattentypen

Was ist ein Festplatte?

Die primäre Funktion einer Festplatte ist das Speichern von Daten. Kein Computer kann ohne sie arbeiten, denn auf ihr befindet sich das Betriebssystem. Außerdem werden alle Programme, Spiele, Fotos, Videos und Dokumente darauf gespeichert.

Festplatten werden in HDD und SSD unterteilt, diese unterscheiden sich voneinander in Bauweise oder der Aufzeichnungsgeschwindigkeit. Sie können intern sein, um dauerhaft im Computer montiert zu werden, extern, um Daten zu transportieren oder NAS-Systeme zu erstellen, um Daten in der Cloud zu speichern.

Internes HDD oder SSD?

Beide Speichermedien können sich in einem Computer als nützlich erweisen. SSDs bieten sehr hohe maximale Lese- sowie Schreibgeschwindigkeiten, und verfügen über robuste Speicherkapazitäten: 500 GB, 1 oder 2 TB. Aus diesem Grund sind sie ideal für die Installation von Betriebssystemen und Programmen, welche viel schneller laufen müssen.

Auf diese Weise kannst du schneller mit der Arbeit beginnen und zwischen verschiedenen Programmen wechseln, ohne lange Zeit auf das Öffnen von Anwendungen zu warten.

HDDs hingegen bieten ein sehr gutes Preis-pro-GB-Kapazitätsverhältnis, obwohl sie merklich langsamer sind als SSDs. Diese Eigenschaft ermöglicht es dir, große Mengen an Dateien darauf zu speichern - z. B. Filme und Fotos in hoher Qualität. Sie werden häufig für den Heimgebrauch oder als Serverlaufwerke verwendet.

Sieh dir hierzu unsere Auswahl gängiger Speichermedien in unserem Shop an.

Externe und portable Laufwerke immer zur Hand

Externe und tragbare Laufwerke sind hinsichtlich ihrer Funktionen internen Festplatten, welche in Computern und Laptops zu finden sind, ähnlich. Der Unterschied liegt in der Mobilität dieser Medien, da sie meist dazu verwendet werden, große Datenmengen zwischen verschiedenen Geräten zu übertragen.

Das schnelle Versenden eines 4K-Films oder eines Stapels hochwertiger Fotos an deine Lieben ist aufgrund manchmal langsamen Internetverbindungen nicht immer möglich, und die Mitnahme deines Laptops bedeutet das Risiko einer Beschädigung des Geräts und unnötiges, zusätzliches Gewicht deines Rucksacks.

In solchen Situationen sind externe und tragbare Laufwerke die ideale Lösung, da sie wesentlich langlebiger sind als ihre internen Counterparts. Ihr Gehäuse garantiert oft Resistenz gegen Vibrationen und Stürze, so dass ein solches Laufwerk leicht von Ort zu Ort transportiert werden kann, ohne dass man sich um die Datensicherheit sorgen muss.

Externe SSD-Laufwerke sind großartig als schneller tragbarer Speicher, solltest du Dateien auf einen anderen Computer übertragen müssen. Externe Festplattenspeicher können verwendet werden, um Sicherungskopien deiner wichtigsten Daten zu speichern und so das Risiko eines Datenverlusts zu verringern.

Der Weg zur privaten Daten Cloud - NAS-Netzlaufwerke

Das umfangreichste Dateispeichersystem bieten NAS-Netzlaufwerke, das sind externe Laufwerke mit eigener Netzwerkkarte. Ein solches Gerät kann mit einem Wi-Fi-Router verbunden werden und so allen Benutzern, die mit demselben Netzwerk verbunden sind, Zugriff auf die auf seiner Festplatte gespeicherten Daten geben.

Die entstehende Cloud kann von Firmenmitarbeitern oder Familienmitgliedern genutzt werden, um Daten miteinander zu teilen.

NAS-Laufwerke sind sicherer als normale Festplatten, da die Möglichkeit besteht, RAID-Arrays zu erstellen, welche die Datenwiederherstellung vom Laufwerk aus ermöglichen. Darüber hinaus ermöglicht ein NAS den Zugriff auf Videos, Fotos oder wichtige Dokumente auf allen Geräten, die mit ihm verbunden sind, wie z. B. Tablet, Computer, Smartphone oder Fernseher.

So musst du die gewünschte Datei nicht jedes Mal auf ein bestimmtes Gerät verschieben, um sie zu verwenden.