Gaming Netzteil

sofort lieferbar

Welches Gaming-Netzteil soll ich wählen?

Was ist ein Gaming-Netzteil?

Ein Netzteil oder eine PSU versorgt die restlichen PC-Komponenten mit Strom aus der Steckdose. Für besonders energiehungrige Systeme mit leistungsstarken CPUs und Grafikkarten gibt es Gaming-Netzteile. Warum Gaming? Denn gerade Spieler brauchen ultrastarke Computer, um Games mit den schönsten Grafikeinstellungen zu genießen. Gaming-Netzteile bieten genügend Leistung, um solche Systeme zu versorgen.

Da bei einem Gaming-Computer auch die Optik wichtig ist, kommen viele solcher PSUs mit beeindruckenden Designs und Lichtsystemen, um das PC-Gehäuse zu veredeln. Doch ein Gaming-Netzteil bietet mehr als bloße Stromversorgung und optische Vorteile. Das Gerät stabilisiert auch die Spannung und kommt mit Sicherheitsfunktionen zum Schutz der anderen Computerkomponenten.

Gaming-Netzteile: Wie viel Leistung brauche ich?

Gaming-Netzteile sind auf den Leistungsbedarf von Gaming-PCs ausgelegt. Daher bieten sie deutlich höhere Leistungswerte als PSUs für Office-PCs. Du findest hier Modelle mit 600 bis 1500 Watt. Wie viel Leistung du brauchst, hängt von deinen Komponenten ab. Erst wenn du weißt, wie viel Energie die einzelnen PC-Teile (insbesondere Gaming-Prozessor und Gaming-Grafikkarte) zusammen benötigen, lässt sich das optimale Netzteil aussuchen.

Damit du den Leistungsbedarf einfacher berechnen kannst, geben die Hersteller den TDP-Wert an. Finde heraus, wo der TDP bei den einzelnen Komponenten liegt und summiere die einzelnen Werte. Dann hast du eine klare Richtlinie, wie viel Leistung du brauchst. Im Web gibt es auch PSU-Rechner, die dir bei der Aufgabe helfen.

Effizienz von Gaming-Netzteilen

Die Effizienz von Gaming-Netzteilen beschreibt, wie viel Energie tatsächlich an die Computerhardware geleitet und wie viel als Wärme abgesondert wird. Achte daher auf PSUs, die 80 Plus-zertifiziert sind. Diese Geräte garantieren einen energieeffizienten Betrieb, sondern weniger Wärme ab und arbeiten leiser. Mindestens 80 Prozent der Energie aus der Steckdose landet dann tatsächlich bei den Komponenten bei einer Auslastung von 20, 50 und 100 Prozent. Mindestens, denn du findest verschiedene 80 Plus-Zertifikate.

Zertifikate von Gaming-Netzteilen

Die 80 Plus-Zertifikate helfen dir, eine gute Wahl zu treffen. Hier sind die verschiedenen Klassen:

  • 80 Plus Standard – bei einer Auslastung von 20, 50 und 100 Prozent bekommst du 80 Prozent Effizienz.
  • 80 Plus Bronze – bei einer Auslastung von 50 Prozent bekommst du 85 Prozent Effizienz und 82 Prozent Effizienz bei einer Auslastung von 20 und 100 Prozent.
  • 80 Plus Silver – bei 50 Prozent Auslastung bekommst du 88 Prozent Effizienz und 85 Prozent Effizienz bei 20 und 100 Prozent Auslastung.
  • 80 Plus Gold – bei 50 Prozent Auslastung bekommst du 90 Prozent Effizienz und 87 Prozent Effizienz bei 20 und 100 Prozent Auslastung.
  • 80 Plus Platinum – du bekommst hier 90 Prozent Effizienz bei 20 Prozent Auslastung, 92 Prozent Effizienz bei 50 Prozent Auslastung und 89 Prozent Effizienz bei 100 Prozent Auslastung.
  • 80 Plus Titanium – das höchste Zertifikat steht für 92 Prozent Effizienz bei 20 Prozent Auslastung, 94 Prozent Effizienz bei 50 Prozent Auslastung und 90 Prozent Effizienz bei 100 Prozent Auslastung.

Ein Gaming-Netzteil erreicht seine höchste Effizienz bei einer Auslastung von 50 bis 80 Prozent. Daher zahlt es besonders bei Gaming-Netzteilen aus, auf die Effizienz zu achten.

Schutzfunktionen von Gaming-PSUs

Viele Gaming-Netzteile kommen mit fortschrittlichen Schutzfunktionen, um deine Hardware gegen Schäden durch unerwartete Ereignisse abzusichern. Dazu zählen Vorrichtungen gegen Spannungsschwankungen oder Überhitzung. Zu den beliebtesten Schutzfunktionen gehören:

  • Überstromschutz
  • Überspannungsschutz
  • Kurzschlussschutz
  • Überlastungsschutz
  • Überhitzungsschutz

Kabelmanagement in Gaming-Netzteilen

Vom Kabelmanagement deines Gaming-Netzteils hängt ab, wie flexibel du deine Kabel im Gehäuse ordnen kannst. Du findest PSUs mit nicht-modularem, semi-modularem oder vollmodularem Kabelmanagement. Wenn dir die Optik im Gehäuse egal ist und du deinen Gaming-PC nicht ausbauen willst, kannst du die günstige nicht-modulare Variante nehmen. Du brauchst eine bessere Lösung? Bei einem semi-modularen oder vollmodularen Gaming-Netzteil kannst du einen Teil oder alle Kabel trennen. So schaffst du dir deine Wunschoptik im Gehäuse und kannst leichter neue Gaming-Komponenten einbauen. Auch die Gaming-PC-Kühlung funktioniert besser, denn du kannst so die Luftzirkulation optimieren.

Nun kannst du dir das optimale Gaming-Netzteil bei x-kom kaufen.

* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten.