Heizung

sofort lieferbar

Smarte Thermostate für die intelligente Heizungssteuerung

Warum sind smarte Thermostate sinnvoll?

Das Smarthome ist einer der beliebtesten Trends im Heimwerkerbereich, und das aus gutem Grund. Die Automatisierung macht dein Haus oder deine Wohnung energie-, kosteneffizient und spart vor allem viel Zeit. Ein wichtiger Bestandteil von intelligenten Hausanlagen sind Heizungsteuerungen wie smarte Thermostate. Damit betreibst du deine Heizung besonders kosteneffizient und hast immer dann die richtige Temperatur, wenn du sie brauchst.

Wie funktioniert die smarte Heizungssteuerung?

Über eine smarte Heizungssteuerung lassen sich die einzelnen Heizungsbestandteile wie Kessel, Heizkörper und Thermostate regeln, wobei gegenseitige Interaktionen und Interaktionen mit weiteren Geräten wie Sensoren, IP-Kameras und sonstigen Haussteuerungssystemen möglich sind.

Wenn du willst, kannst du smarte Thermostate so einstellen, dass sie an der Position deines Smartphones erkennen, ob du zu Hause bist. Dann drehen sie die Heizkörper automatisch auf und später wieder ab, wenn du das Haus verlässt.

Hast du entsprechende Sensoren installiert, dann erkennt das System, sobald du einen Raum lüftest und dreht dann automatisch den Heizkörper ab.

Ähnliche Verhaltensweisen lassen sich leicht via App oder Sprachbefehl einstellen. Da du mit einem Smartphone von überall aus Zugriff auf die Steuerung hast, bietet dir Smarthome einen wichtigen Sicherheitsvorteil.

Die smarte Heizungssteuerung basiert wie andere Smarthome-Geräte auf WLAN. In der Regel kommunizieren die einzelnen intelligenten Geräte wie Heizkörperthermostate, Sensoren und Kameras mit einer Zentrale, die Internetzugriff hat. Befehle, die du über eine App sendest, kommen erst bei der Zentrale an und sie leitet sie an die richtigen Smarthome-Lösungen weiter. Du findest aber auch smarte Thermostate, die sich ohne Zentrale nutzen lassen.

Kann ich smarte Thermostate mit den Heizungsteuerungen verschiedener Hersteller kombinieren?

Einige Smarthome-Systeme funktionieren nur, wenn die Zentrale und die einzelnen Geräte vom gleichen Hersteller kommen. Willst du aber Lösungen verschiedener Anbieter kombinieren, achte darauf, ob die Zentrale und andere Geräte solche Technologien wie IFTTT, Google Assistant, SmartThings, Amazon Alexa oder Apple HomeKit unterstützen. Wenn ja, dann sind Interaktionen zwischen anderen Geräten möglich, die die gleiche Technologie unterstützen.

Welche Geräte für smarte Heizungssteuerung gibt es?

Es gibt eine Vielzahl von Geräten, mit denen du die Heizung in einem Smarthome steuern kannst. Dazu gehören smarte Thermostate, Raumtemperaturregler und Sensoren. Smarte Heizkörperthermostate bringst du am Heizkörper an, damit sie seine Temperatur regeln. Raumtemperaturregel bringst du hingegen meist an der Wand an. Sie messen die Raumtemperatur und steuern den Heizkessel an. Du kannst auch Sensoren in Räumen installieren, um Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftqualität zu überwachen.

Welche Vorteile bietet die smarte Heizungssteuerung?

Die intelligente Heizungssteuerung bietet im Smarthome viele Vorteile. Indem du smarte Thermostate und den Rest deines Heizsystems so programmierst, dass es mit anderen Smarthome-Geräten zusammenarbeitet, sparst du Energie, Zeit und Geld. Du genießt eine konstante Temperatur und kannst deine Heizungsanlage von überall auf der Welt per App überwachen.

Welche Hersteller bieten smarte Thermostate an?

Du findest viele Marken mit intelligenten Thermostaten auf dem Markt. Einige der bekanntesten sind Nest, Ecobee, Netatmo, Fritzdect, Bosch, Hama, Honeywell und Homematic IP. Diese Marken bieten eine Vielzahl von Optionen an, damit du dir ein optimal zugeschnittenes Smarthome aufbauen kannst.

Bei x-kom findest du smarte Thermostate und andere Lösungen zur intelligenten Heizungssteuerung.

* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten.