NVIDIA Geforce

sofort lieferbar



NVIDIA GeForce Grafikkarten

Wie werden die Grafikkarten unterteilt?

Die von NVIDIA hergestellten Chips lassen sich in zwei Haupttypen unterteilen: NVIDIA GeForce und NVIDIA Quadro. Die ersten sind Consumer-Chips, die für Multimedia, Spiele und semiprofessionelle Arbeit mit Grafiken, Fotos und Videos entwickelt wurden.

Die zweite Gruppe ist den Fachleuten gewidmet. Während NVIDIA Quadro eine homogene Gruppe ist, kann GeForce in drei weitere Untergruppen unterteilt werden: GeForce GT Büromodelle und dann zwei Gaming-Serien: GeForce GTX und GeForce RTX.

NVIDIA Turing Architektur

Die Verwendung der NVIDIA Turing-Architektur in den GeForce RTX-Grafikprozessoren hat die Leistung erhöht und die Energieeffizienz von VGA-Grafikprozessoren verbessert. 3D-Speicher bedeutet eine erhebliche Steigerung der Bandbreite und mehr Videospeicher. Außerdem wurde die NVLink-Konnektivität eingeführt, welche eine effizientere Kommunikation zwischen verbundenen GPUs ermöglicht.

Die Architektur unterstützt schnellen GDDR6-VRAM, ultrahochauflösende Displays, Multi-Display-Konfigurationen und VR-Umgebungen. Für Gamer bietet NVIDIA außerdem eine Reihe von GameWorks Technologien, die das Gameplay durch kinoreife Spezialeffekte und höchste Bildraten verbessern.

NVIDIA G-Sync Sync-Technologie

Wenn die Bildwiederholfrequenz eines Monitors nicht mit der Bildwiederholfrequenz der GPU übereinstimmt, kommt es zu einem Konflikt. Es kommt zu Latenzzeiten und das Bild wird durch Tearing inhomogen. Die Lösung, die für NVIDIA-Grafikkarten verfügbar ist, ist die G-Sync-Technologie. Dadurch werden die Bildraten mit den Bildwiederholraten des Bildschirms synchronisiert und vertikales Tearing verhindert. Glatte Bilder verbessern die Sichtbarkeit in dynamischen Szenen und verbessern das Spielerlebnis.

Vergiss nicht, dass du das richtige Panel benötigst, um die Vorteile der Videosynchronisation zu nutzen. Informiere dich zuerst über Monitore mit NVIDIA G-Sync Technologie.

DirectX 12 Unterstützung

Mit der Einführung von Windows 10 unterstützen NVIDIA Quadro-, GeForce GTX- und GeForce RTX-Grafikkarten, deren potentielle Bibliotheken bieten einen geringeren CPU-Overhead für VGA-Treiber. So kann das Gerät beim Spielen und Arbeiten mit Programmen sein volles Potenzial entfalten.

VR Ready Technology

Die Zukunft gehört den Systemen der virtuellen Realität. Aus diesem Grund hat NVIDIA VR Ready entwickelt, ein proprietäres System, welches virtuelle 360°-Realitäten unterstützt. Es ist mit Headsets führender Hersteller kompatibel und lässt sich per Plug-and-Play installieren.

Die Interaktion mit der Spielumgebung und die Wiedergabe der Physik wurden bis ins kleinste Detail verfeinert, wodurch Verzögerungen und die daraus resultierenden Unannehmlichkeiten beseitigt wurden und Realistisches Gameplay garantiert.

NVIDIA VR Ready ist auch eine unschätzbare Hilfe bei der Arbeit mit komplexen 3D-Modellen, bei der Gestaltung und beim Drehen von Modellen für professionelle Anwendungen.

Siehe dir auch unser Angebot an AMD-Grafikkarten an.