MSI Notebooks
Windows 11
HP Envy
HP Pavilion x360
Samsung Galaxy Book
HP Pavilion
HP Omen
Schul- und Ausbildungs-Rabatt
MSI Stealth

Kategorien in: Notebook & Tablet

sofort lieferbar



Das gibt es bei Laptops und Tablets zu beachten

Was unterscheidet einen Laptop von einem Tablet?

Du willst das Internet immer dabei haben, Dokumente auch unterwegs bequem bearbeiten und brauchst einen deutlich größeren Bildschirm, als ihn ein Smartphone bietet? Dann sind Laptops und Tablets eine gute Wahl. Beides sind tragbare, akkubetriebene Computer, die du leicht mitnehmen kannst.

Laptops kommen mit einer physischen Tastatur, einem Touchpad, das die Maus ersetzt, und einem klappbaren Bildschirm. Meist ist das Display 13 bis 17 Zoll groß.

Tablets sind kompakter als Laptops, denn sie kommen ohne physische Tastatur und Touchpad. Stattdessen haben sie einen Touchscreen für die berührungsbasierte Steuerung. Um Texte einzugeben, nutzt du einfach die virtuelle Tastatur, die sich auf dem Display einblenden lässt. Viele Modelle lassen sich aber auch mit drahtlosen Bluetooth-Tastaturen verbinden. Tablet-Displays sind mit 7 bis 12 Zoll deutlich kleiner als die Laptop-Varianten. Du findest aber auch Ausnahmemodelle mit 15-Zoll-Displays.

Neben Geräten, die sich klar als Laptop oder Tablet beschreiben lassen, findest du auch Lösungen, die Beides kombinieren. Sehen wir uns deshalb an, welche Arten von Laptops es gibt.

Welche Arten von Laptops gibt es?

Laptops lassen sich nach Bauart und Leistung einteilen. Sehen wir uns die verschiedenen Sorten an.

Ultrabooks

Ein Ultrabook ist ein Laptop mit dünnem Profil und deutlich geringerem Gewicht als bei einem herkömmlichen Notebook. Diese Geräte werden oft von den neuesten AMD- oder Intel-Prozessoren angetrieben und verfügen über eine Reihe von Sonderfunktionen wie Touchscreens und Fingerabdruckleser. Sie sind klein und leicht genug, um sie ohne Probleme mit sich herumzutragen und passen auch in kleinere Reisetaschen oder Aktenkoffer.

Convertibles

Das wichtigste Merkmal eines Convertible-Laptops ist der nach vorne klappbare Bildschirm. Da es sich um einen Touchscreen handelt, kannst du das Gerät wie ein Tablet nutzen und dabei einen Stylus-Stift verwenden. Ein Convertible-Laptop ist perfekt für jene, die Tablet- und Notebook in einer Lösung brauchen.

2-in-1-Laptops

Ein 2-in-1-Laptop bietet dir sowohl ein Tablet als auch einen Laptop in einem Gerät. Im Gegensatz zum Convertible ist hier der Bildschirm-Teil abnehmbar. So kannst du ihn mit dir herumtragen und einfach in der Hand halten, wenn du einen Film auf der Couch ansehen oder E-Mails checken willst. Wenn du aber an deinem Schreibtisch Dokumente verfassen möchtest, setzt du das Tablet einfach wieder in den Tastatur-Teil ein und hast wieder ein vollwertiges Notebook. 2-in-1-Laptops werden oft Detachable genannt.

Gaming-Notebooks

Während es bei den letztgenannten Laptop-Sorten um die äußere Bauweise geht, bezieht sich der Begriff "Gaming-Notebook" eher auf das, was drinsteckt - die Hardwarekomponenten. Diese Laptops kommen mit starken Komponenten, damit Spiele und Grafik- sowie Videoanwendungen möglichst flüssig laufen. Zu den wichtigsten Leistungsfaktoren zählen hier die CPU, die Grafikkarte, der Arbeitsspeicher und ein SSD-Speicher. Sie sind eine gute Wahl für Gamer, für Designer, Videomacher und andere anspruchsvolle Nutzer.

Business-Notebooks

Business-Laptops wurden speziell für Berufstätige entwickelt. Sie kommen daher mit langen Akkulaufzeiten, Fingerabdrucksensoren, LTE-Modems, Smartcard-Readern und anderen Lösungen für eine komfortable und sichere Nutzung. Diese Arbeitslaptops sind in der Regel besser verarbeitet als Consumer-Laptops und dadurch langlebiger. Das bedeutet aber auch, dass sie tendenziell teurer sind. Sieh dir unseren Ratgeber an: Business-Notebooks: So findest du den perfekten Arbeitslaptop.

Multimedia-Notebooks

Ein Multimedia-Notebook ist eine gute Option, wenn du Fotos, Videos und Musik abspielen und bearbeiten willst. Sie kommen mit schnelleren Hardwarekomponenten als herkömmliche Geräte und sind daher ideal für Grafiker, Architekten, Musikproduzenten und Designer. Wenn du also Adobe Photoshop, Adobe Premiere, Magix Vegas oder FL Studio nutzen willst, sind Multimedia-Laptops wahrscheinlich die richtige Lösung. Dennoch solltest du vor dem Kauf stets auf die verbauten Computerkomponenten achten. Womöglich ist ein Gaming-Laptop in deinem Fall die bessere Wahl.

Einsteiger-Laptops

Ein Einsteiger-Laptop ist eine Universallösung für gängige Aufgaben im Büro und Haushalt. Dazu zählen Office-Laptops, die in erster Linie für Word, Excel, PowerPoint und ähnliche Anwendungen benötigt werden. Wenn du Medien abspielen, im Internet surfen und einfache Programme nutzen willst, ist ein Einsteiger-Laptop eine gute Option. Brauchst du aber ein Gerät für Medienverarbeitung oder Games, sieh dir lieber Gaming-Laptops an.

Laptop-Einteilung nach Betriebssystem

Die meisten Laptop kommen mit einem Windows-Betriebssystem. Du findest aber auch MacBooks, die auf Apple macOS basieren oder Chromebooks, die mit Google Chrome OS arbeiten. Du wirst bemerken, dass Windows-Systeme in deutlich mehr unterschiedlichen Konfigurationen verfügbar sind als MacBooks oder Chromebooks. Für welches Betriebssystem du dich entscheidest, bestimmt, welche Programme und Apps du darauf nutzen kannst.

Welche Arten von Tablets gibt es?

Tablets lassen sich zwar nach Touchscreen-Diagonale aufteilen, doch wichtiger ist die Performance. Nur wenn es dir genügend Leistung bietet, kannst du damit die Aufgaben erledigen, die dir wichtig sind.

Tablets für einfachen Medienkonsum eignen sich ideal, um im Internet zu surfen, E-Books zu lesen oder Videos zu sehen. Willst du aber auch Videos und Bilder bearbeiten oder dich ernsthaft mit Büroaufgaben beschäftigen, gibt es bessere Lösungen.

Tablets für Games und Medienbearbeitung bieten besonders leistungsstarke Komponenten und große Displays für deinen kreativen Workflow. Damit tauchst du in deine 3D-Spiele ein und kannst Videos und Bilder flüssig bearbeiten.

Wenn du nach einem Tablet für mobile Büroarbeit oder die Uni suchst, holst du dir am besten ein Modell mit optionaler Tastatur oder ein Convertible bzw. Detachable. So lassen sich Dokumente bequem bearbeiten und du richtest dir einen idealen Workflow ein.

Du findest auch sogenannte E-Book-Reader. Sie ähneln Tablets, sind aber keine. Deren Displays basieren auf der energieeffizienten und augenfreundlichen E-Ink-Technologie. Sie eignen sich daher ideal, um E-Books und Internetseiten zu lesen. Wegen der Einschränkungen der Display-Technologie lassen sich aber Videos nicht flüssig betrachten. Die meisten Modelle haben eine Schwarz-Weiß-Anzeige.

Laptop-Komponenten: Das Innere zählt

Von den Laptop-Komponenten hängt ab, wie schnell der Computer läuft und wie flüssig deine Programme und Spiele funktionieren. Der Prozessor ist eine Schlüsselkomponente. Aktuelle Modelle basieren auf mehreren Kernen für maximale Performance beim Multitasking.

Neben dem Prozessor solltest du auf die Menge des RAM-Arbeitsspeichers achten. Auch er hat Einfluss auf die Geschwindigkeit. Das heutige Minimum sind 8 Gigabyte. Willst du aber auch Videos- oder Grafiken bearbeiten, hol dir einen Laptop mit mindestens 16-Gigabyte-RAM. Ähnliches gilt, wenn du einen Gaming-Laptop suchst.

Zudem sollte ein schneller Laptop auf einem SSD-Speicher basieren. Erst dann kann das Betriebssystem schnell hochfahren und Programme lassen sich flott laden. Da SSD-Speicher oft eine geringere Kapazität bieten als Festplatten, könntest du dich für einen Computer mit beiden Lösungen entscheiden. Auf der SSD sollten dann das Betriebssystem und Programme liegen, während du auf der Festplatte Dokumente, Fotos und Videos speicherst. Da aber Festplatten recht schwer sind, wirken sie sich aufs Gesamtgewicht deutlich aus.

Ein wichtiger Leistungsfaktor ist die Grafikeinheit. Wenn du typische Büroanwendungen nutzt, brauchst du keine dedizierte Grafikkarte. Als Gamer oder Videomacher solltest du dir aber ein Laptop mit dedizierter Grafikkarte von AMD oder NVIDIA aussuchen.

Schnittstellen bei Laptops und Tablets

Bevor du dich für einen Laptop oder ein Tablet entscheidest, sieh dir die verfügbaren Anschlüsse an. Um Peripheriegeräte wie Maus, Tastatur, externe Festplatten oder Drucker anzuschließen, brauchst du USB-Anschlüsse. Auch manche Kopfhörer, Soundkarten und anderes Laptop-Zubehör lassen sich so verbinden.

Wenn du deine Inhalte auf einem großen Monitor oder Beamer wiedergeben willst, brauchst du einen HDMI- oder DisplayPort-Videoanschluss. Viele Mobilgeräte bieten auch einen USB-C-Anschluss. Wenn dir mal die Ports ausgehen, schließ einen USB-Hub an.

Alle Laptops und Tablets kommen mit einer WLAN-Karte für drahtlose Datenverbindungen. Einige Modelle haben auch Modems integriert, mit denen du dich direkt ins Internet einwählen kannst, ohne einen Router zu nutzen. Du brauchst einfach eine SIM-Karte einzustecken, um LTE oder 5G zu genießen.

Das richtige Display bei Laptops und Tablets

Die Bildschirmdiagonale gehört zu den wichtigsten Dingen, die du bei der Auswahl eines Laptops oder Tablets berücksichtigen solltest. Die Display-Größe von Laptops liegt zwischen 13 und 17 Zoll. Bei Tablets sind das 7 bis 15 Zoll. Ein größerer Bildschirm bietet dir mehr Platz für deine Apps und Bilder. Doch ein besonders kompaktes Display heißt wiederum, dass das Gerät leichter und handlicher ist. Überleg genau, was dir wichtig ist.

Neben der Größe spielt auch die Display-Oberfläche eine Rolle. Modelle mit matter Oberfläche reflektieren kein Licht. Glare-Displays bringen hingegen eine spiegelnde Oberfläche mit, punkten aber mit intensiven Farben.

Die Bildschirmauflösung ist ein weiterer Faktor. Je höher die Auflösung, desto feiner und schärfer ist das Bild. Du findest Laptops und Tablets mit Full-HD, WQHD und 4K-UHD.

Als Gamer solltest du auf die Bildwiederholraten achten. Hier sind bis zu 144 Hz möglich. Solch hohe Bildwiederholraten machen actionreiche Szenen besonders flüssig.

Achte auch auf die Art des Display-Panels. Wenn du dir bestmögliche Farbwiedergabe und gute Blickwinkel wünschst, hol dir ein Modell mit IPS- oder OLED-Panel.

Worauf achten bei einer Laptop-Tastatur?

Von deiner Laptop-Tastatur hängt der Schreibkomfort ab. Wenn du viel tippst, hol dir ein Modell mit Insel-Tastatur. Da sind die Tasten klar voneinander getrennt, was die Tastatur deutlich bequemer macht.

Wenn du einen Ziffernblock brauchst, wirst du wahrscheinlich ein mindestens 15 Zoll großes Notebook kaufen müssen. Kleinere Modelle bieten meist keinen separaten Nummernblock.

Willst du im Dunklen problemlos arbeiten, hol dir einen Laptop mit hintergrundbeleuchteter Tastatur. Am besten, wenn sich die Helligkeit einstellen lässt. Als Gamer wirst du vielleicht auf einen hervorgehobenen WSAD-Bereich und mechanische Schalter achten.

Holst du dir einen Business-Laptop, wo Datensicherheit besonders wichtig ist, achte auf Modelle mit spritzwassergeschützter oder sogar wasserdichter Tastatur.

Bei x-kom findest du sicher den optimalen Laptop, ein handliches Tablet und einen leistungsstarken Desktop-PC. Hier gibt es tolle Modelle von Acer, Asus, Apple, HP, Fujitsu, HP, Dell, Lenovo, Toshiba und MSI.