Office & Business

sofort lieferbar



Finde den besten Office-Laptop

Was ist ein Office-Laptop?

Wenn du ein Notebook suchst, mit dem du arbeiten oder lernen kannst, ist ein Office-Laptop eine gute Wahl. Dabei handelt es sich um tragbare Computer, die für gängige Büroaufgaben entsprechend ausgestattet sind. Da sich aber die Anforderungen je nach Arbeitsplatz unterscheiden können, gibt es auch Modelle, die deutlich mehr bieten, als das bürotypische Minimum. Sieh dir daher an, worauf du bei der Auswahl eines Office-Laptops achten solltest.

Wie groß sollte ein Office-Laptop sein?

Die Größe eines Office-Laptops wird durch Display und Tastatur bestimmt. Kleinere Modelle kommen mit 11- bis 14-Zoll-Displays und sind besonders leicht zu transportieren. Sie sind ideal, wenn du viel unterwegs arbeitest und zu Hause oder im Büro einen externen Monitor anschließen kannst. Die Anzeigen in größeren Laptops sind hingegen zwischen 15 und 17 Zoll groß. Da du so mehr Platz für deine Programme hast, kannst du deine Aufgaben komfortabler erledigen. Außerdem ist bei solchen Modellen die Tastatur größer und kommt oft mit Ziffernblock, den du vielleicht brauchst.

Welchen Prozessor und wie viel Arbeitsspeicher sollte ein guter Office-Laptop bieten?

Vom Prozessor (CPU) hängt stark ab, wie schnell der Office-Laptop funktioniert. Willst du auf dem Computer nur im Internet surfen, Texte verarbeiten und Präsentationen erstellen, reicht ein Intel Pentium, Intel Core i3 oder AMD Ryzen 3. Gehört zu deinen Aufgaben auch die Grafik- und Videobearbeitung, nimm lieber ein Modell mit AMD Ryzen 5- oder Intel Core i5-Prozessor. Sie bieten dir eine solide Performance für kreative Tasks und eignen sich sogar für Gaming.

Neben dem Prozessor solltest du auf den RAM-Arbeitsspeicher achten. Er sollte mindestens 8 Gigabyte groß sein. Für aufwändige Grafik-, Video- und Audiobearbeitung nimm lieber 16 Gigabyte. Im Idealfall ist der Arbeitsspeicher nicht fest verlötet, sondern auf die Hauptplatine gesteckt. So kannst du ihn irgendwann gegen einen Größeren ersetzen.

Office-Laptop mit Festplatte oder SSD?

Du solltest unbedingt einen Office-Laptop mit SSD-Speicher wählen. Diese Datenträger sind deutlich schneller als Festplatten. Die Ladezeiten von Windows und Programmen sind damit spürbar kürzer. Optimal wäre eine flotte M.2-SSD mit mindestens 500-Gigabyte-Speicherplatz, damit du genug Platz für all deine Daten hast.

Office-Laptop: Den richtigen Akku wählen

Besonders wenn du viel unterwegs bist, brauchst du einen Office-Laptop mit guten Akkulaufzeiten. In der Produktbeschreibung findest du Details, wie leistungsstark der Akku ist. Im Idealfall reicht eine Ladung für einen ganzen Arbeitstag aus. Akkus mit 50 bis 60 Wattstunden sind meist eine optimale Wahl.

Nimm einen Office-Laptop mit genügend Anschlüssen

Je mehr Anschlüsse du hast, desto einfacher lassen sich Peripheriegeräte mit deinem Office-Laptop verbinden. Zu den wichtigsten Ports gehört USB. Der Computer sollte mehrere USB 3.1- oder besser 3.2-Ports bieten, damit du externe Festplatten, USB-Sticks und Peripheriegeräte wie Drucker anschließen kannst. Auch ein USB-C-Anschluss sollte dabei sein, denn viele neue Geräte, die du vielleicht mit deinem Laptop verbinden willst, basieren auf diesem Standard.

Um einen Monitor anzuschließen, brauchst du einen HDMI- oder DisplayPort-Anschluss. Manche Büro-Laptops kommen auch mit einem Ethernet-Port für die drahtgebundene Anbindung an ein lokales Netzwerk. Doch auch wenn der Port fehlt, kannst du ihn leicht mit einem USB-zu-Ethernet-Adapter nachrüsten.

Tolle Office-Laptops, Office-Desktop-PCs und passendes PC-Zubehör findest du bei x-kom.