Sicherheit

sofort lieferbar

Mit Sicherheitstechnik für Homematic IP wird dein Haus zur Festung

Welche Vorteile bietet Sicherheitstechnik für Homematic IP?

Homematic IP ist ein innovatives Smarthome-System, das besonders zuverlässig und stabil arbeitet. Du kannst darin Sicherheitstechnik wie Bewegungssensoren, Kameras und Sirenen einbinden und sie miteinander interagieren lassen. So kann ein Sensor eine Sirene einschalten, um Einbrecher zu verscheuchen.

Da Homematic IP drahtgebunden oder kabellos in einem eigenen Funkstandard arbeitet, brauchst du dir um Störungen durch deine bestehende Infrastruktur wie Router keine Sorgen zu machen. Das System arbeitet cloudbasiert oder auch offline. Wenn also Einbrecher die Internetverbindung kappen, funktioniert deine Sicherheitstechnik trotzdem.

Ein großer Vorteil des Smarthome-Systems ist die einfache Erweiterbarkeit. Du kannst die Sicherheit stets verbessern, indem du weitere Geräte kompatible wie Rauchmelder oder Keypanels in dein Zuhause integrierst.

Wie aktiviere ich das Sicherheitssystem von Homematic IP?

Das gesamte System lässt sich via App steuern. Wenn du möchtest, kannst du dir auch eine Schlüsselbundfernbedienung zulegen, um es schneller scharfzuschalten. Homematic IP bietet dir hier 2 interessante Modi: den Hüllschutz und den Vollschutz. Entscheidst du dich für den Hüllschutz, werden die Sensoren an den Fenstern und Türen aktiviert. Der Vollschutz schaltet hingegen alle Sensoren ein, auch jene im Innenbereich.

Welche Sicherheitsgeräte für Homematic IP gibt es?

Damit Homematic IP funktioniert, brauchst du eine Zentrale und entsprechende Access-Points. Danach kannst du dich für die Sicherheitstechnik entscheiden. Du muss nicht gleich alles auf einmal kaufen, denn das System lässt sich problemlos erweitern. Lass uns die beliebtesten Sicherheitsgeräte für Homematic IP ansehen.

  • Keypads: Mit so einer Lösung brauchst du keinen Schlüssel. Gib einfach den Zugangscode ein und der Türschlossantrieb öffnet deine Haustür.
  • Türschlosssensoren: Prüfe in der App, ob du die Tür wirklich abgeschlossen hast.
  • Rauchmelder: Wenn Rauch im Haus ist, schlägt er Alarm und hilft dir, möglichst schnell zu reagieren.
  • Fenster- und Türkontakte: Es gibt sie als optische und magnetische Variante. In jedem Fall melden sie, wenn die Tür oder das Fenster aufgebrochen wird und leiten das an die Zentrale weiter. Die Zentrale kann dann die Alarmsirene aktivieren.
  • Alarmsirenen: Sie geben ein lautes Alarmsignal von sich, wenn jemand einbricht.
  • Bewegungsmelder: Diese Sensoren arbeiten mit Infrarottechnik, um Personen in einem Bereich zu erkennen. Befindet sich dein Haus im Vollschutzmodus und jemand wird erkannt, leiten sie die Info an die Zentrale weiter und diese kann weitere Geräte wie eine Sirene aktivieren.
  • Kameras: Mit einer Kamera behältst du deine Räume stets im Blick. Über die Smartphone-App bekommst du Alarmmeldungen und kannst auf den Livestream schalten, um die aktuelle Lage zu beurteilen.
  • Wassersensoren: So ein Sensor schlägt Alarm, wenn irgendwo im Haus Wasser unkontrolliert ausläuft.

Bei x-kom findest du Sicherheitstechnik für dein Homematic IP-System.

* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten.