Smartphones

Smartphones und Telefone - immer in Kontakt bleiben

Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen einem Smartphone und einem Mobiltelefon?

Der Begriff Mobiltelefon bezieht sich auf die Nutzungsweise der Telekommunikationsinfrastruktur. Die einzelnen Bereiche, die vom GSM-Signal der Mobilfunkanbieter abgedeckt werden, werden als sogenannte Zellen bezeichnet. Tatsächlich ist aber auch jedes Smartphone ein Mobiltelefon, weil es ebenfalls das GSM-Signal verwendet. Neben der Möglichkeit, Anrufe zu tätigen und Nachrichten zu versenden, bietet es den Anwendern aber auch noch viel mehr.

Smartphones haben unser Leben revolutioniert. Ihr Innovationsreichtum sorgt dafür, dass die herkömmlichen Mobiltelefone mehr und mehr von der Bildfläche verschwinden. Optimale Anschlussmöglichkeiten und Verbindungsmöglichkeiten sowie vielfältige Funktionen eines Computers sind Errungenschaften, die mit Smartphones in Verbindung gebracht werden. Darüber hinaus sind alle Smartphones mittels sogenannter Apps jederzeit erweiterbar. Hieraus entstehen individuelle Gestaltungs- und Personalisierungsmöglichkeiten. Smartphones sind mobile Mini-Computer, die zu jeder Zeit alle Annehmlichkeiten des Web 2.0 zur Verfügung stellen können.

Die wichtigsten Unterschiede zwischen einem Smartphone und dem traditionellen Handy oder Mobilfunktelefon zeigen sich in: Betriebssystem

Herkömmliche Mobiltelefone verfügen über einfache Betriebssysteme, mit denen Sie unnötige, meist vorinstallierte Anwendungen (z.B. Kalender, Fotobearbeitung) und z.B. Java-Spiele ausführen können. Smartphones arbeiten unter der Kontrolle fortschrittlicher Betriebssysteme. In diesen Umgebungen können Sie erweiterte Anwendungen und Programme verwenden, die von digitalen App-Stores heruntergeladen werden können.

Konstruktionsmerkmale

Herkömmliche Mobiltelefone sind in der Regel mit einer physischen Tastatur mit einem klassischen Layout (eine Taste zur Eingabe von Zahlen und Buchstaben) oder QWERTZ und einem berührungslosen Display ausgestattet. Die Frontplatte ist daher in zwei Teile gegliedert. Smartphones verfügen über große hochauflösende, berührungsintensive Touchscreens, die oft die gesamte Frontplatte einnehmen. Einige Modelle verfügen dazu noch über eine physische Tastatur (Frontplatte oder einklappbar) oder Funktionstasten. Wichtig ist, dass Smartphones auch GPS, Wi-Fi, NFC und Sensoren (z.B. Beschleunigungssensor, Gyroskop) beinhalten, die viele zusätzliche Funktionen bieten und ermöglichen.

Hauptmerkmale traditioneller Mobiltelefone

Standard-Mobiltelefone sind nach wie vor sehr beliebt. Sie sind einfach zu bedienen, langlebig und erschwinglich und arbeiten bis zu mehreren Tagen mit einer einzigen Akkuladung. Ein solches Gerät ist daher eine ausgezeichnete Wahl für das erste Telefon beispielsweise für ein Kind. Die beste Wahl ist ein Modell, das mit einem Farbbildschirm, einer einfachen Kamera und eingebautem Speicher für Dateien oder Speicherkartenleser ausgestattet ist. Eine solche Reihe von Funktionen ermöglicht es Ihnen, grundlegende Multimedia-Anwendungen zu nutzen, so dass das Gadget auch eine Quelle der Unterhaltung ist. Auch für Senioren eignen sich Mobiltelefone nach wie vor. Dies sind in der Regel Geräte großen Tasten und übersichtlichen Anzeigen. Sie kombinieren perfekt intuitive Bedienung mit grundlegenden Funktionalitäten. Ein wesentlicher Vorteil sind die in vielen Modellen verwendeten SOS-Tasten, die bei gedrückter Taste Notfallnummern oder Rettungsdienste anwählen.

Smartphone-Betriebssysteme

Das auf dem Smartphone installierte Betriebssystem ist nicht nur für die Optimierung des Gerätes verantwortlich, sondern auch für den Bedienkomfort. Am beliebtesten sind derzeit Smartphones, die mit einem dieser drei Systeme ausgestattet sind:

Android

Das von Google entwickelte OS vereint die größte Anzahl von Nutzern und die umfangreichsten Möglichkeiten der Personalisierung. Es handelt sich um ein offenes System, was bedeutet, dass die Benutzer Verbesserungen und Verbesserungen in Form von verschiedenen Patches und Anwendungen vornehmen können. Diese Option wird von vielen Herstellern genutzt, die ihre eigenen Overlays hinzufügen, die sich deutlich von der reinen Version des Systems unterscheiden können. Wichtig ist, dass Android vollständig in die von Google bereitgestellten Dienste integriert ist.

Apple iOS

iOS ist ein geschlossenes Betriebssystem, das nur auf Geräten der Marke Apple verwendet wird. Der große Vorteil ist, dass die Software-Updates des Herstellers auch für ältere iPhone-Smartphone-Modelle verfügbar sind. Dadurch wird sichergestellt, dass die Geräte optimal funktionieren und die verfügbaren Anwendungen reibungslos laufen.

Blackberry OS

BlackBerry OS - Exklusiv BlackBerry Smartphones sind damit ausgestattet. Seine unbestreitbaren Vorteile sind die intuitive Bedienung von Anwendungen zum Senden von Textnachrichten und der Zugriff auf viele praktische Funktionen des E-Mail-Clients. Wichtig zu wissen ist, dass das System mit den am häufigsten verwendeten Instant Messengern zusammenarbeitet.

Auf welche Smartphone-Parameter sollte besonders geachtet werden?

Beim Kauf eines Smartphones ist es ratsam, eine Checkliste mit den gewünschten Funktionen anzufertigen. Auf diese Weise kann man seine Auswahl leichter eingrenzen.

Bildschirm

Eine hohe Qualität der angezeigten Materialien wird durch Displays mit einer Auflösung von mindestens Full HD garantiert. Derzeit verfügen immer mehr Modelle über Displaytechnologien und Auflösungen, die noch bessere Bildparameter liefern (z.B. QHD, WQHD und sogar 4K). Die Unterstützung des HDR-Modus, der den Farbtonumfang erhöht und für brillante Darstellungen von Bildern und Fotografien sorgt ist ebenfalls eine wertvolle Unterstützung. Dank dieser Tatsache sehen Filme und Fotos noch großartiger und intensiver aus. Die Größe des Bildschirms ist wichtig für den Komfort bei der Nutzung des Smartphones. Wenn Sie das Gerät mit einer Hand bedienen möchten, wählen Sie möglicherweise ein Modell mit einer kleineren Bildschirmdiagonale, z.B. bis zu 5,2". Eventuell kann aber ein neueres Modell mit rahmenlosem Display dennoch handlicher sein - das ist auf den deutlich reduzierten Formfaktor zurückzuführen.

Kamera

Ihr Smartphone ist fast immer griffbereit. Daher ist es eine gute Idee, eine scharfe, farbenfrohe Kamera zu haben, mit der Sie die Momente festhalten können, die es wert sind. Sie finden Geräte mit einfachen, doppelten oder sogar dreifachen Sensoren und hohen Megapixel Auflösungen. Die Qualität der Fotos hängt jedoch vor allem von der technologischen Spezifikation des Sensors und der verwendeten Software ab. Die wichtigsten Parameter sind die Größe und Auflösung des Sensors - hierdurch wird die Pixelgröße beeinflusst - und das Licht des Objektivs. Der zweite Parameter wird über den Blendenwert ausgedrückt. Je niedriger der Wert, desto mehr Licht tritt in das Objektiv ein (die kleinste Zahl ist f/1,0). Dabei entstehen ausdrucksstärkere und detailliertere Bilder. Auch die Systemunterstützung ist wichtig, wie z.B. ein Bildstabilisierungsmodus, der verwackelte und unscharfe Bilder zu brillanten Fotografien verwandeln kann liefert.

Komponenten, Akkuleistung und Batterie

Prozessor, RAM und Grafik im Allgemeinen - sind verantwortlich für Multitasking, reibungslosen Betrieb und 3D-Grafik der Smartphones. Die Wahl einer bestimmten Spezifikation hängt davon ab, welche Programme Sie am häufigsten verwenden möchten. Entspannen Sie sich gerne mit den neuesten Spielen oder nutzen Sie Ihr Smartphone oft zur Arbeit? Wählen Sie ein Gerät mit einer erweiterten, verbesserten Spezifikation. Sie können auch nach einem Modell mit einem Akku mit hoher Kapazität suchen.

Telefon oder Smartphone mit Dual SIM - was bedeutet das?

Die Dual-SIM-Technologie ermöglicht es Ihnen, zwei Nummern in einem Telefon oder Smartphone zu verwenden. Dadurch benötigen Sie keine zwei Geräte, um mit privaten und geschäftlichen Nummern in Kontakt zu kommen. Hier sind die Arten der Dual-SIM-Technologie, die Sie in unseren Geräten finden.

Passive Dual-SIM - es ist notwendig, manuell zwischen den Rufnummern zu wechseln, wenn Sie die erste verwenden bleibt die zweite Rufnummer inaktiv.

  • Dual SIM Standby - beide Rufnummern sind im Standby-Modus aktiv, aber nur eine ist während des Anrufs aktiv.
  • Dual SIM aktiv - beide Rufnummern sind sowohl im Standby- als auch im Anrufmodus aktiv.
  • Dual SIM Smart - Anrufe und Nachrichten von einer inaktiven Rufnummer werden automatisch an die aktive Nummer weitergeleitet.

Beim Kauf eines neuen Smartphones ist es nötig, eine Checklist mit notwendigen und gewünschten Features anzufertigen. Auf diese Weise kann die Auswahl in Frage kommender Geräte leichter eingrenzen. Die Entscheidung für ein bestimmtes Modell sollte wohl und gut überlegt sein.